Zucker

    Die süße Wahrheit über Cerealien und Zucker

    Braun oder weiß, Kristall oder Puder, in Würfeln oder Tütchen: Seit Christoph Kolumbus ein Zuckerrohr von den Kanarischen Inseln mitgebracht hat (ein Fakt, mit dem Sie Ihre Familie beeindrucken können!), ist Zucker aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Zucker wird in vielen Lebensmitteln verwendet, auch in Frühstückscerealien. 

    Zuckerverzehr beim Frühstück: Beispiele

    Welche Rolle spielt Zucker?

    Zucker konserviert, sorgt für Textur, eine schöne goldene Farbe und natürlich den süßen Geschmack. Frühstückscerealien werden hauptsächlich aus Getreide hergestellt und können eine Quelle für Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe sein. Zucker macht das Ganze süß.

     

    Wissenswertes

    Das Forschungsinstitut für Kinderernährung empfiehlt maximal 10 % der Gesamtenergie aus Süßwaren, Knabberartikeln oder gesüßten Getränken aufzunehmen (Empfehlung für das Mittagessen in Kindertagesstätten und Ganztagsschulen, FKE Dortmund, 3. Überarbeitete Auflage 2010). Viele Frühstückscerealien enthalten nur zwei Teelöffel oder weniger an Zuckerzusatz pro Portion.

    Hätten Sie's

    gewusst?

    Abbildung einer Halskette mit Gerstenkörnern

    Mumienschmuck

    Schon die alten Ägypter schmückten ihre Mumien mit Halsketten aus Gerste. Im Jahre 1324 legte der englische König Eduard II folgende Norm für die Maßeinheit Zoll fest: „drei Gerstenkörner, getrocknet und abgerundet, der Länge nach aneinander gereiht“.

    Abbildung von weißem und braunem Reiskorn

    Getarnter Reis

    Wildreis ist eigentlich gar kein Reis, sondern das Korn eines Wassergrases, das ursprünglich von Indianerstämmen angebaut wurde. Er hat einen markanten Geschmack und wird, da er sehr teuer ist, oft mit anderen Reissorten gemischt.

    Wie süß ist süß genug?

    Zucker von Frühstückscerealien macht etwa 5 % des täglichen Zuckerkonsums von Erwachsenen und 8 % bei Kindern aus.[1] Studien haben gezeigt, dass Kinder, die süße Frühstückscerealien essen, den Tag über genauso viel oder wenig Zucker zu sich nehmen wie andere Kinder.[2]

    Das ist sie also – die süße Wahrheit über Frühstückscerealien und Zucker. Sie können es sich also schmecken lassen.

    Hier lesen Sie mehr über die Zuckerreduzierung in unseren Frühstückscerealien.

    NESTLÉ CEREALIEN: kontinuierliche Rezeptur-Verbesserungen für Sie

    Wir von Nestlé Cerealien verstehen, wie wichtig ein ausgewogenes Frühstück ist. Hier lesen Sie, wie wir unsere Rezepturen immer weiter verbessern!

    Erfahren Sie mehrNESTLÉ CEREALIEN: kontinuierliche Rezeptur-Verbesserungen für Sie

    Fußnoten

    1. Bates B et al (2014) UK National Diet & Nutrition Survey. Results from Years 1, 2, 3 and 4 (combined) of the Rolling Programme (2008/2009 – 2011/2012). London: Public Health England
    2. Albertson AM, Thompson DR, Franko DL et al (2011) Weight indicators and nutrient intake in children and adolescents do not vary by sugar content in ready-to-eat cereal: results from National Health and Nutrition Examination Survey 2001-2006. Nutr Res. Mar;31(3):229-36. • Bachman JL, Reedy J, Subar AF et al (2008) Sources of food group intakes among the U.S. population, 2001-2002. J Am Diet Assoc.;108(5):804-14. • INCA2 (2008) French National Dietary Survey.

    Fußnoten

    1. ^ Bates B et al (2014) UK National Diet & Nutrition Survey. Results from Years 1, 2, 3 and 4 (combined) of the Rolling Programme (2008/2009 – 2011/2012). London: Public Health England
    2. ^ • Albertson AM, Thompson DR, Franko DL et al (2011) Weight indicators and nutrient intake in children and adolescents do not vary by sugar content in ready-to-eat cereal: results from National Health and Nutrition Examination Survey 2001-2006. Nutr Res. Mar;31(3):229-36. • Bachman JL, Reedy J, Subar AF et al (2008) Sources of food group intakes among the U.S. population, 2001-2002. J Am Diet Assoc.;108(5):804-14. • INCA2 (2008) French National Dietary Survey.

    Kontakt

    Wir haben versucht so viele Fragen wie möglich schon zu beantworten. Suchen Sie hier nach Ihrer Frage:

    Woran erkenne ich, ob ein Produkt aus Vollkorn hergestellt wird?

    Zweierlei zu beachten:
    • Schauen Sie auf dem Etikett nach, ob das Wort „Vollkorn“ dem Namen des Getreides vorangestellt wird, wie etwa bei Vollkorn-Weizen oder Vollkornbrot.
    • Bei Lebensmitteln mit mehr als einer Zutat sollten Sie darauf achten, dass Vollkorn am Anfang der Zutatenliste steht. Je weiter vorne es in der Zutatenliste steht, desto mehr Vollkorn ist in der Rezeptur enthalten. Und achten Sie auf den Prozentsatz von Vollkorn, der ebenfalls in der Zutatenliste aufgeführt wird.

    Welche Nestlé Cerealien werden aus Vollkorn hergestellt?

    Alle Nestlé Cerealien mit dem grünen Vollkornhäkchen werden mit Vollkorn hergestellt. Vollkorn ist bei diesen Produkten mengenmäßig unsere Zutat Nr.1. Die entsprechenden Produkte enthalten mindestens 8 g Vollkorn pro 30-g-Portion. Die genaue Menge and Vollkorngetreide ist in der Zutatenliste auf der Packung aufgeführt.

    Wie viel Salz enthalten Nestlé Frühstückscerealien?

    Der Salzanteil unserer Cerealien ist auf der Packung aufgeführt. Frühstückscerealien sind aber in der Regel keine relevante Salzquelle. Trotzdem arbeiten seit über 15 Jahren kontinuierlich daran, neben dem Zucker auch den Salz- und Natriumgehalt unserer Frühstückscerealien zu senken, denn wir wollen sie noch nahrhafter machen.

    Wir freuen uns über Ihre Kommentare zu unseren Nestlé Cerealien. Bitte lassen Sie uns Ihre Meinung zukommen, wir freuen uns über jeden Kommentar.